Nextcloud

Aus Thomas Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nextcloud bietet Technologie zur lokalen Dateisynchronisierung und Online-Zusammenarbeit, die vom Nutzer selbst betriebenen werden können. Damit hat der Nutzer die volle Kontrolle und weiß stets, wo sich Daten befinden, wer Zugriff hat und dass auch Metadaten nicht verloren gehen.

Nextcloud Clients[Bearbeiten]

Android[Bearbeiten]

Linux Image App[Bearbeiten]

Für Linunx gibt es eine Image-App, die z.B. lokal in /usr/local/bin/ abgelegt werden kann.

Fehler[Bearbeiten]

Der Nextcloud-Client als Linux-App-Image startete nicht unter meinem Debian 9.5. Durch einen hilfreichen Tipp konnte ich den „Fehler“ umgehen.


Auto configuration failed
140170236831680:error:25066067:DSO support routines:DLFCN_LOAD:could not load the shared library:dso_dlfcn.c:185:filename(libssl_conf.so): libssl_conf.so: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
140170236831680:error:25070067:DSO support routines:DSO_load:could not load the shared library:dso_lib.c:244:
140170236831680:error:0E07506E:configuration file routines:MODULE_LOAD_DSO:error loading dso:conf_mod.c:285:module=ssl_conf, path=ssl_conf
140170236831680:error:0E076071:configuration file routines:MODULE_RUN:unknown module name:conf_mod.c:222:module=ssl_conf

Hier fehlt – aus welchen Gründen auch immer – die OPENSSL_CONF Variable. Diese kann per Hand mit

export OPENSSL_CONF=/etc/ssl/

gesetzt oder der Eintrag wird am Ende der .bashrc eingefügt.

OpenSSL sollte eigentlich auf keinem System fehlen. Wenn doch, dann mit

sudo apt install openssl

installieren.